Infos und Tricks

Profiltiefe

Als Profiltiefe wird die Tiefe der Rillen im Reifen bezeichnet. Wenn sie zu niedrig ist, leidet die Haftung des Reifens auf nassem oder glattem Untergrund. Daher sollte die Profiltiefe immer mindestens 4 mm betragen, ansonsten drohen hohe Bußgelder und Punkte in Flensburg. Die Profiltiefe kann ganz einfach gemessen werden, indem ein Zollstock in die Rille eingeführt wird. Ist sie zu niedrig, kann Wasser nicht mehr richtig verdrängt werden und des drohen Unfälle wegen des sogenannten Aquaplaning, also dem Rutschen der Reifen auf dem Wasserfilm der Straße. Wenn das geschieht, kann weder gelenkt noch gebremst werden und das Fahrzeug gerät ins Schleudern. Das kann lebensgefährlich und kann zu Unfällen führen. Daher sollte immer darauf geachtet werden, dass die gesetzlich vorgeschriebene Profiltiefe eingehalten wird.